FAQ

Du bist neu in unserem Studio und hast Fragen?
Vielleicht findest Du Deine Antwort hier. Du kannst mich aber auch gern via WhatsApp/Mail kontaktieren.

Yogalabor Heilbronn - Ashtanga und Vinyasa Yoga
Welche Kurse sind für Beginner*innen geeignet?

Als Beginner*in empfehlen wir den Vinyasa Basic oder die Ashtanga Mysore Kurse, wenn du nach etwas Forderndem suchst. Yin Yoga und Hatha Yoga sind ebenfalls für Beginner*innen geeignet und ruhiger.

Was muss ich mitbringen?

Nur bequeme Kleidung und ein kleines Handtuch. Matten und anderes Equipment hat es im Studio, du darfst aber selbstverständlich auch deine eigene Matte mitbringen.

Wie melde ich mich an?

Gerne über WhatsApp oder SMS (rechts unten ist ein WhatsApp Button) oder per Mail. Wir haben ebenso optional eine WhatsApp Gruppe, in der wöchentlich alle Kurse als Umfrage geteilt werden und du dich so durch einen Klick ganz einfach anmelden kannst.

Wie bezahle ich?

Bar vor Ort oder via Paypal an info@yogalabor-heilbronn.de (Freunde und Bekannte)

Wo kann ich parken?

Direkt vor dem Studio gibt es 2 Parkplätze. Ansonsten findest du i.d.R. an der Straße Parkplätze.

Gibt es eine Gardarobe und kann ich mich vor Ort umziehen?

Ja, es hat eine Gardarobe mit kleiner Umkleide. Duschen gibt es keine.

 

Brauche ich etwas zum Trinken?

Trinke gerne vor und nach dem Kurs. Während des Kurses ist es ratsam nicht zu trinken, um dich voll und ganz auf deine Praxis konzentrieren zu können. Wasser und Tee davor und danach gibt’s auch im Studio.

 

Welcher Yogastil passt zu mir?

Am Besten du probierst alles mal aus, nur so kannst du rausfinden, was gerade zu dir passt. Lies dazu gern unsere Kursbeschreibungen durch und/oder recherchier ein bisschen dazu im Internet. Ashtanga & Vinyasa Yoga gehören sicherlich zu den anstrengenderen Richtungen, die wir anbieten. Hatha und Yin Yoga sind eher ruhiger.

Wichtig zu wissen ist, dass all diese Yogarichtungen sich nur in den körperlichen Aspekten unterscheiden. Yoga ist jedoch viel mehr als Körperarbeit und alle Yogastile haben das selbe "Ziel" - die Gedanken ruhiger werden lassen, uns frei von Leiden zu machen, Einheit, Glückseligkeit, Klarheit und die Vereinigung mit unserem Wahren Selbst und dem kosmischen Bewusstsein - was auch immer das dann für dich bedeutet 🙂